Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen!

Wie sieht die Fitnessbranche in zehn Jahren aus? Welche Entwicklungen sind heute schon absehbar? Machen Sie mit der FITNESS TRIBUNE eine Reise in die Zukunft ab Seite 68. Wie loyal und fair ist Ihr Vermieter? Sind Sie sicher, dass Sie nicht bald Konkurrenz im eigenen Haus bekommen? Lesen Sie dazu eine skurrile Geschichte auf Seite 18.

Wer hat es erfunden? Die Schweizer! Fünf Jahre M.A.X., eine Schweizer Erfolgsgeschichte! Der Erfinder, Cyrill Lüthi, stellt sich ab Seite 32 unseren Fragen. Sogar zweimal Max in dieser Ausgabe: Wir stellen zudem das Max Fitness & Gesundheit in Langenthal vor. Nebst einem gesamtheitlichen Angebot, hat das Max ein Rückentherapie-Center eingerichtet, um sich noch stärker im Gesundheitsmarkt zu etablieren (ab Seite 48).

Eine Ikone der Schweizer Fitnessbranche: Mister „Berufsprüfung“ Mäge Frei himself stand uns Rede und Antwort (ab Seite 12). „Was macht eigentlich Jean-Pierre Schupp?“, werde ich sehr oft gefragt. Der ehemalige Herausgeber unseres Magazins verrät auf Seite 42 seine neusten Zukunftspläne.

Nun ist sie vorbei, die FIBO. Obwohl ich bereits über zwanzigmal die FIBO besuchte, war es für mich dieses Jahr doch ganz anders. In der Funktion eines Herausgeber eines Fachmagazins die Messe zu besuchen, war neu. Das Schönste für mich auf der diesjährigen FIBO war die definitive Bestätigung: Die FITNESS TRIBUNE wird gelesen! Ich wurde permanent auf Berichte, Interviews und News unseres Magazins angesprochen. „Können Einzelstudios zukünftig überleben?“, war eines der Themen, welches die Gespräche auf der FIBO dominiert haben.

Gibt es Gewinner der diesjährigen FIBO? Ja, es sind die Gerätehersteller und die ganze Fitness-Industrie. Alle Aussteller berichteten mir über eine wirklich sehr erfolgreiche FIBO. 2018 wird viel investiert in der Branche. Alle rüsten auf: Die Einzelstudios, damit sie nicht zu viele Kunden an die expandierende Konkurrenz verlieren und die Ketten und Discounter, weil sie weiter wachsen. Die Stimmung war daher sehr unterschiedlich. Die einen waren in Sorge, die anderen in Kampflaune. Oder anders ausgedrückt: Des einen Freud des anderen Leid!

Viel Spass beim Lesen der neusten Ausgabe!

Herzlichst, Ihr

Aktuelle FITNESS TRIBUNE – 174

Archiv

FITNESS TRIBUNE – 173

FITNESS TRIBUNE – 172

FITNESS TRIBUNE – 171

FITNESS TRIBUNE – 170

FITNESS TRIBUNE – 169

FITNESS TRIBUNE – 168

FITNESS TRIBUNE – 167